Mikki’s Place to stay im Süden Portugals

Mikki’s Place to stay. Ich bin zurück in Portugal und es wird Zeit für einen Tapetenwechsel ist.

Mikki's Place to stay im Süden Portugals

Letzte Woche musste ich zurück nach Deutschland, da es meinem Großvater sehr schlecht ging und auch immer noch geht. Über eine Woche habe ich dort verbracht und bin vor zwei Tagen, abends mit dem Flieger in Faro gelandet. Es ist erstaunlich wie günstig man sich zwischen zwei Ländern mit dieser Entfernung hin und her bewegen kann. Insgesamt haben die Flüge nicht einmal hundert Euro gekostet. Dafür bekommt man selbstverständlich keinen besonderen Komfort, aber für eine dreieinhalbstündige Reise reicht es vollkommen.

Kathy und Muk haben eine Woche auf mich gewartet und unser Vollzeitvanlife alleine weitergeführt. Zurück in Faro war die Freude groß und es gab von beiden Seiten viel zu berichten. Der Platz auf dem wir immer noch mit unseren beiden Vans standen war zwar schön und besonders günstig, hatte aber einige Nachteile. Besonders bei Regen oder Wind, machte uns der sandige Untergrund sehr zu schaffen. Aus diesem Grund und da wir etwas Neues sehen wollten, entschieden wir uns weiter zu fahren.

Eigentlich ist Mikki’s ein Gartencenter

Gelandet sind wir etwa sechzig Kilometer weiter in Pera, an der Algarve Portugals. Wir hatten drei Optionen zur Auswahl, die wir der Reihe nach anfahren wollten. Die erste Station war Mikki’s Place to stay. Da uns der Platz auf Anhieb gefiel, fuhren wir erst gar nicht weiter, sondern beschlossen hier eine Weile zu bleiben. Das ursprüngliche Gartencenter von Mikki, war mit so vielen Dingen bestückt, die alle aus Handarbeit stammten. Neben Campingmobilen gab es Töpferkunst, einige Tiere bis hin zu kleinen Kängurus und jede Menge Pflanzen.

Mikki's Place to stay im Süden Portugals

Bisher hatten wir immer nur vereinzelt ein paar Camper auf zumeist recht verlassenen Plätzen getroffen. Bei Mikki’s schien sich aber alles zu treffen, was nach langem Reisen eine Auszeit brauchte. Es gab nur wenige freie Platze, dafür aber die verrücktesten Mobile aus den verschiedensten Ländern. Obwohl wir die Abgeschiedenheit bis heute schätzen, war es nach mehreren Wochen alleine an Stränden und in Wäldern eine Wohltat so viele andere Überwinterer zu sehen.

Nachdem wir die ersten Fragen mit dem Barkeeper, ein Niederländer der auch deutsch spricht, geklärt hatten, schauten wir uns den Platz an. Ein riesiges Areal, was trotz zahlreicher Reisender nicht überlaufen wirkte. Liebevoll angelegte kleine Areale mit Töpferkunst und Pflanzen. Schön gestaltete Sanitäranlagen und Stellplätze. Zudem ist der Preis für 2 Personen, Hund und 2 Vans mit neunzig Euro für 8 Nächte inklusive Strom wirklich ein Geschenk. Also richteten wir uns erst einmal ein und brachten Ordnung in das Reisechaos.

Mikki's Place to stay im Süden Portugals

Wie hatten Glück und konnten auf Mikki’s Place To Stay einen großen Platz in einer Ecke nutzen. Somit konnten wir uns schön mit unseren beiden Vans positionieren und relativ ungestört die Zeit verbringen.

Mikki's Place to stay im Süden Portugals

Selbst die Badehäuser waren in einem schönen und alternativen Stil gestaltet. Man sieht, dass hier viel selbst aus Ton hergestellt wurde, was dem gesamten Platz seinen Charme verlieh.

Mikki's Place to stay in Portugal an der Algarve

Nicht zuletzt wegen der schön angelegten Wege und für südportugisische Verhältnisse grünen Umgebung, hatte es uns der Platz angetan. Permanent waren Menschen damit beschäftigt etwas neues aufzustellen, eine neue Pflanze zu positionieren oder neue Wege zu bauen. Das ganze oder großen Lärm, aber offensichtlich mit sehr viel Hingabe.

Am Ende gefiel es uns so gut, dass wir länger blieben als geplant. Vielleicht auch, weil wir kurzzeitig nach einem Gefühl gesucht hatten, was Zuhause ausdrückt, war dieser Platz die beste Wahl und traf genau unseren Geschmack. Definitiv auch in den Wintermonaten einen Besuch wert.

Hast Du auch Plätze, die Dir besonders gut gefallen haben und die Du empfehlen würdest? Schreib es gerne in die Kommentare. Wenn Du wissen willst, wo wir gerade umherreisen, schau einfach mal auf Instagram vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit Du diesen Beitrag kommentieren kannst, müssen wir Deine Daten verarbeiten. Bitte lies Dir im Vorfeld unsere Datenschutzbestimmung durch und akzeptiere sie.