mobil leben, reisen und arbeiten

Bulgarien

Willkommen bei VollzeitVanlife

Willkommen auf VollzeitVanlife. Kathy und Afri sind im Van unterwegs.

Herzlich willkommen auf VollzeitVanlife und der dazugehörigen Blogseite. Hier dreht sich alles um das Thema „leben, reisen und arbeiten als digitaler Nomade in Europa“.

Vielleicht stellen wir uns einfach mal kurz vor, damit Du weißt wer hinter der Idee und dieser Webseite steht. Links im Bild siehst Du Kathy, rechts im Bild Afri und in der Mitte sitzt Kathys Hund Stormy. Stormy hatte uns noch auf unseren ersten Reisen begleitet, ist dann aber leider kurz vor der ersten größeren Reise, nachdem wir unsere Wohnungen aufgelöst hatten, verstorben.

Inzwischen reisen wir jedoch mit 3 Hunden, die Du sicherlich noch in verschiedenen Beiträgen kennen lernen wirst.

Am Anfang unserer Idee als digitale Nomaden und unter dem Motto VollzeitVanlife unterwegs zu sein, stand eine eher erfolglose Wohnungssuche in Hessen. Uns hatte es einfach genervt, wie viel Geld für Wohnungen verlangt werden, die am Ende doch nicht das waren, was wir zu diesem Zeitpunkt gesucht hatten. Neben etlichen Kompromissen, die wir bei der Wohnung selbst hätten eingehen müssen, kam eine umfangreiche Auskunftspflicht zu den privaten, finanziellen Verhältnissen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch Stormy und Muk als Welpen im Schlepptau. Keine Frage dass Hunde eigentlich immer ein Hindernis für Vermieter sind.

Opel Vivaro Selbstausbau beim Freistehen VollzeitVanlife in Schweden auf dem Weg zum Nordkap

Nachdem Kathy und ich im Dezember 2018 mit meinem damaligen Selbstausbau, einem kleinen Opel Vivaro, ans Nordkap gefahren sind und festgestellt hatten, dass wir viel weniger zum Leben und Glücklichsein brauchten, als wir bis zu diesem Zeitpunkt gedacht hatten, entschieden wir die Wohnungssuche abzubrechen. Stattdessen suchten wir nach einem größeren Van, den wir ausbauen und für unsere Idee von mehr persönlicher Freiheit nutzen konnten. 

Auch hier gestaltete sich die Suche nicht ganz so einfach. Auswahl gab es viel, aber meist zu überhöhten Preisen für schlechte Fahrzeuge. Das überzeugte uns anfangs nicht. Am Ende, nach einigen Wochen Suche und Fahrzeugbesichtigungen in halb Deutschland, entschieden wir uns für eines der schlechteren Angebot und bekamen unseren Mercedes Sprinter mit Namen Oli. Auch wenn Oli von Anfang eigentlich immer irgend ein Problem hatte und sehr oft in die Werkstatt musste, fährt er bis heute mit uns mit und ist inzwischen Kathys Zuhause. Wir hatten recht früh erkannt, dass für Kathy, mich und Hund/e eine Zwei-Van-Lösung die sinnvollere ist. Wenn man sein ganzes Leben auf diesen begrenzten Raum reduziert, zudem noch ganz normal arbeitet, dann kann es in einem einzelnen Van recht schnell zu eng werden. Allerdings mag ich es auch sehr, den Luxus eines eigenen, relativ ungestörten Rückzugsortes (auch bei schlechtem Wetter) zu besitzen.

Mit zwei selbstausgebauten Vans in Portugal

Somit sind wir recht bald zusammen mit Sprinter und Opel Vivaro gereist. Schließlich, kurz bevor CoV die Welt aus den Angeln gehoben hat, haben wir den Vivaro verkauft und uns ein teilintegriertes Wohnmobil gegönnt. Die beste Entscheidung die wir treffen konnten, da zeitweise weder ein öffentliches Schwimmbad noch eine öffentliche Toilette geöffnet war.

Inzwischen blicken wir auf fast 3 Jahre Erfahrung im mobilen Leben, Reisen und Arbeiten zurück und können uns definitiv als digitale Nomaden bezeichnen. Wir haben, auch in der CoV-Zeit, sehr viel von Europa gesehen und uns in unserer Idee eigentlich sogar noch bestärkt gesehen. Wir waren so immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Allerdings bedeutet das Leben als digitaler Nomade nicht immer nur Sonne, Strand und Meer. In diesem Leben als Vanreisende gibt es Vieles was eher unkomfortabel aber notwendig ist. Angefangen beim Umgang mit Regen und Kälte, der Frage nach geeigneten Stellplätzen in verschiedenen Ländern Europas, über die Frage der Ver- und Entsorgung bis hin zur Stromversorgung und Internet für die tägliche Arbeit in unseren Berufen. Da wir fast immer freistehen, ist es nicht immer ganz so einfach alles Notwendige zu jederzeit verfügbar zu haben.

Vollzeitvanlife mit zwei Vans und Hunden in Bulgarien

Gerade jetzt ist es Herbst und wir stehen an der Schwarzmeerküste in Bulgarien. Im Gegensatz zu Portugal, wo wir die letzten beiden Winter verbracht haben, sind hier so ziemlich alle Campingplätze außerhalb der Saison geschlossen. Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten muss man wirklich suchen. Während das Thema Frischwasser durch öffentliche Brunnen gelöst werden kann, ist die Toilettenentsorgung in Bulgarien wirklich schwierig. Hinzu kommen sehr herbstliche Temperaturen und zum Teil recht bewölkte bis regnerische Tage, an denen unsere Solarzellen keinen Strom liefern und wir uns recht warm einpacken müssen um beim Arbeiten nicht zu frieren und die Heizung nicht den ganzen Tag in Betrieb zu haben.

Am Ende ist es aber genau das Leben, was wir uns freiwillig ausgesucht haben. Und wenn wir alles überblicken, dann überwiegen die Vorzüge. Europa bereisen zu können. An den schönsten Plätzen, teilweise direkt am Meer „wohnen“ zu können und die Freiheit zu besitzen jeden Tag einen neuen Ort zu entdecken. Trotz oder gerade wegen bestimmter Dinge, die sich in unserem Alltag zeitaufwändiger oder auch schwieriger gestalten, wissen wir viele Dinge mehr zu schätzen.

Wir haben gelernt uns in zwei Vans auf das Wesentliche zu reduzieren. Uns im Wasser- oder Heizverbrauch einzuschränken. Gießkannen zu tragen um unser Wasser wieder aufzufüllen. Die Sonne zu nutzen, um unseren Strombedarf zu decken. Und nicht zuletzt die Natur, aber auch die Umweltverschmutzung durch Plastik- und anderen Müll mit offenen Augen wahrzunehmen.

Man kann sagen, dass wir während der letzten knapp 3 Jahre sehr viel gesehen, aber auch gelernt haben. Über uns, unsere Umwelt und die Menschen in verschiedenen Ländern. Genau von diesen Erfahrungen und Eindrücken erzählen wir auf VollzeitVanlife.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on reddit
Cookie Consent mit Real Cookie Banner