Balea See auf der Transfagarasan in Rumänien

Wir kommen am Balea See an. Leider ein sehr touristischer kleiner Bergsee, dennoch können wir ein paar schöne Eindrücke festhalten.
Portrait Alex von VollzeitVanlife
Hier geht's direkt zu meinem Youtubekanal
Alex und kathy am balea bergsee in rumaenien auf den transfagarasan

Der Balea See, leider ein sehr touristischer kleiner Bergsee, dennoch können wir ein paar schöne Eindrücke festhalten.

Sollte man die Transfagarasan in Rumänien fahren, wenn man dort ist? Definitiv! Eine wirklich beeindruckende Gebirgsstraße mit tollem Ausblick. Ist der Balea See dabei einen Zwischenstopp wert? Ganz klar ist er das, denn er liegt genau auf der Strecke.

Allerdings und da muss man ehrlich sein, ist rund um den See alles auf Verkauf und Tourismus organisiert. Damit hatten wir bei unserem Vanlife in Rumänien weniger gerechnet.

Dass man diesen See nicht ganz ohne andere Besucher erkunden wird können, war uns schon auf der Strecke über die Transfagarasan klar, obwohl wir uns wirklich früh am Tag auf den Weg gemacht haben. Dass aber dieser Spot mit Verkaufsständen, Bezahlparkplätzen umgeben ist und unzählige Reisebusse schon recht früh am Tag dort oben sind, war für uns etwas überraschend.   

Sollte man den Balea See gezielt ansteuern?

Es ist natürlich immer die Frage, was man selbst mag und ob man hinter Dinge die man gesehen oder erlebt hat, einen Haken setzen will. Für unser persönliches Empfinden war der Balea See eher unspektakulär. Wir hatten schon zahlreiche tolle Seen und besonders Plätze an denen wir dann auch noch direkt mit unseren Wohnmobilen parken konnten. Das ist am Balea See natürlich nicht möglich.

Direkt an den See kommt man nur zu Fuß. Dabei befindet sich direkt vor dem See und auf der anderen Seite ein Bezahlparkplatz. Wem ein kleinerer Fußmarsch nichts ausmacht, der kann auch einfach durch den Tunnel fahren und direkt dahinter kostenlos parken. So haben wir es gemacht.

Würden wir also den Balea See weiterempfehlen? Eher weniger, da es aus unserer Sicht in Rumänien wesentlich schönere Orte gibt, die es wirklich lohnt gezielt anzusteuern. Unter anderem Plätze in den rumänischen Karpaten, die wirklich wunderschön und weit weniger touristisch sind.

Wenn Dich interessiert, was wir sonst noch in Rumänien erlebt haben, dann schau gerne einmal auf unserem Youtubekanal vorbei oder hier unter dem Tag „Vanlife in Rumänien„.

Author picture

Hi, ich bin Alex. Seit 2018 lebe, reise und arbeite ich mit meinen Hunden als digitaler Nomade vollzeit im Campervan. Auf dieser Seite und meinen Social-Media-Kanälen teile ich meine Erfahrungen aus diesem Leben. Dabei möchte ich Dir möglichst authentische Eindrücke zum Thema vermitteln, nehme Dich mit auf meine persönliche Reise und lasse Dich teilhaben an meinem Alltag mit allen Höhen und Tiefen. Solltest Du Fragen, Ergänzungen oder Anregungen dazu haben, freue ich mich sehr über ein Feedback. Nutze doch einfach einen der Social-Media-Kanäle, ich antworte garantiert. Sofern Dir meine Beiträge weiterhelfen konnten und Du dieses Projekt unterstützen möchtest, dann gibt es hier die Möglichkeit. Kein Muss, ich freue mich aber ungemein darüber.

Unterstützen
Social Media
Kategorien
Vanlife Wohnmobil Grafik
Vanlife
hundetraining, hundespaziergang, hundeerziehung, hunde im vanlife
Hunde
Outdoor Grafik mit Mann vor Zelt in der Natur
Outdoor
Grafik eines Wanderers
Ausrüstung
Ähnliche Beiträge
Neue Videos
Neue Beiträge

Lust auf weitere Beiträge?

Schlagworte
Zwei Personen im Vanlife stehen auf einem Parkplatz

Wir verlassen Bulgarien, aber wohin jetzt? 

Wir verlassen Bulgarien und wissen noch nicht genau wohin. Wir waren am Fuße des Rila-Gebirges und entscheiden spontan Bulgarien zu verlassen. Während wir bereits einige Länder Europas bereist haben, fällt uns etwas schwer das für uns recht vertraute Bulgarien verlassen zu müssen.

Read More »