Rumänien mit dem Wohnmobil, unser Eindruck

Wir sind durch Rumänien mit dem Wohnmobil gereist. Hier sprechen wir über unsere Erfahrungen und sagen Dir was Dich erwartet.
Portrait Alex von VollzeitVanlife
Hier geht's direkt zu meinem Youtubekanal
Sushi zubereiten und ueber das Vanlife in Rumaenien sprechen
0 0 Bewertungen
Beitrags-Rating

Wir sind einige Monate durch Rumänien mit dem Wohnmobil gereist. Dabei konnten wir die unterschiedlichsten Eindrücke über das Land Südosten Europas sammeln.

Was soll ich sagen, ich glaube Rumänien stand für Kathy und mich nicht an erster Stelle der Reisedestinationen mit dem Wohnmobil. Das ist aber eher dadurch geprägt, dass man in Deutschland viel zu wenig über das Land weiß. Viele kennen Rumänien nur als Land der Gastarbeiter, meist sogar als sehr armes Land in Europa vermutet.

Und ja, diese Seiten gibt es auch in Rumänien. Je nach Region stellt man fest, dass die Menschen mal mehr, mal weniger reich zu sein scheinen. Was aber alle Rumänen eint, ist in erster Linie ihre Gastfreundschaft. Dabei ist auch die Mentalität der Menschen in Rumänien so unterschiedlich wie ihre Landschaft.

Was für Wohnmobilreisende besonders entspannt sein dürfte, dass das Freistehen per Gesetz überall erlaubt ist. Einzige Ausnahme sind Naturschutzgebiete und Nationalparks.

Beste Jahreszeit für Rumänien mit dem Wohnmobil

Schöne warme Sommer, je nach Region kalte, regnerische oder schneereiche Winter. Wie immer kommt es darauf an, welche Wetterlage man bevorzugt. 

Bei unserem ersten Besuch in Rumänien mit dem Wohnmobil waren wir im Herbst in der Region Siebenbürgen. Wirklich schön, aber eben auch recht kühl, je mehr man sich den Transsilvanischen Alpen nähert. Den Regen fanden wir dann, als wir uns immer mehr dem Schwarzen Meer näherten.

Zum Überwintern machten wir uns dann lieber erst einmal auf nach Bulgarien. Auch wenn unser erster Aufenthalt in Rumänien eher kurz ausfiel, war das Land aber immer noch auf meiner Liste. Kathy war nach dem ersten Besuch eher skeptisch.

Im darauffolgenden Sommer fuhren wir noch einmal hin und siehe da, das Land präsentierte sich in einem ganz anderen Licht. Wunderschöne Natur, viele historische Sehenswürdigkeiten und besonders wenn man Rumänien mit dem Wohnmobil bereist, tolle Plätze an denen man stehen kann.

Nachdem wir uns vom Schwarzen Meer wieder zurück nach Siebenbürgen gehangelt hatten, verbrachten wir einen Großteil des Sommers in der Nähe von Sibiu. Was wir alles im Detail in Rumänien erlebt haben, erfährst du in unserem Video.

0 0 Bewertungen
Beitrags-Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Speicherung Deiner Daten für die Kommentarfunktion
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Author picture

Hi, ich bin Alex. Seit 2018 lebe, reise und arbeite ich mit meinen beiden Hunden als digitaler Nomade vollzeit im Campervan. Auf dieser Seite teile ich meine Erfahrungen. Dabei möchte ich Dir möglichst authentische Eindrücke zum Thema vermitteln und nehme Dich mit auf meine persönliche Reise. Sofern Du an einer Community zum Thema Vanlife interessiert bist, dann solltest Du hier vorbei schauen:

Discord
Social Media
Kategorien
Vanlife Wohnmobil Grafik
Vanlife
hundetraining, hundespaziergang, hundeerziehung, hunde im vanlife
Hunde
Outdoor Grafik mit Mann vor Zelt in der Natur
Outdoor
Grafik eines Wanderers
Ausrüstung
Ähnliche Beiträge
Neue Videos
Neue Beiträge

Lust auf weitere Beiträge?

Schlagworte
Mit dem Campervan in Rumaenien auf einem Weizenfeld

Rumänien, herzlich willkommen

Nachdem wir zurück in Rumänien sind, suchen wir nach einem passenden Platz für unsere beiden Vans und unsere Hunde. Gerade während der Ferien in der Hauptsaison kein leichtes Unterfangen.

Read More »
0
Was denkst Du? Einen Kommentar schreiben!x